Politik

26.01.15 - Kaum "Aufklärung" bei Kindesmissbrauch

Fünf Jahre sind vergangen, seit der Skandal um Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche an die Öffentlichkeit kam und eine Lawine von Missbrauchsenthüllungen auslöste. Jetzt hat der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, gemeinsam mit Opfern und Experten eine Zwischenbilanz gezogen, wie die "Rheinische Post" berichtet. Das Ergebnis: ernüchternd, teils niederschmetternd. Noch immer seien viele tausend Mädchen und Jungen schutzlos sexueller Gewalt ausgesetzt. Noch immer liegen nahezu alle Täter-Netzwerke in den betroffenen Kirchen, Gemeinden und Bildungseinrichtungen im Verborgenen.