International

28.01.15 - Mexiko: Zehntausende gegen Massaker

Am Montag gingen in verschiedenen Städten Mexikos Zehntausende aus Solidarität mit den verschwundenen Studenten auf die Straße. Allein in Mexiko-Stadt protestierten mindestens 30.000 Menschen, darunter viele Studenten. Weitere Kundgebungen gab es in Oaxaca und Tapachula. Angehörige und Demonstranten machen den Staatspparat für das Verschwinden verantwortlich. Einen Tag nach der Demo erklärten die Behörden die 43 Verschwundenen offiziell für tot.