International

03.02.15 - NATO baut schnelle Eingreiftruppe auf

Die NATO will in Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien und Ungarn eine dauerhafte militärische Präsenz aufbauen. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf Nato-Quellen. Gemäß dem Bericht soll in jedem der sechs Staaten eine sogenannte „NATO Force Integration Unit“ entstehen, eine Stabszelle mit jeweils etwa vierzig Soldaten, die zur Hälfte vom Gastland gestellt werden. Die Stabszelle soll Übungen der neuen schnellen Eingreiftruppe vorbereiten und ihr im Ernstfall als Verbindungs- und Führungsstelle dienen. Die BRD will sich mit insgesamt etwa 25 Soldaten an den Stabszellen beteiligen.