Umwelt

12.02.15 - Quecksilbergehalt in Thunfischen steigt an

Der Quecksilberwert in Thunfischen ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Wissenschaftler der Universität in Michigan untersuchten die Quecksilberbelastung von Thunfischen nahe Hawaii in den Jahren 1971, 1998 und 2008. Während sie sich zwischen 1971 und 1998 nur geringfügig verändert, stieg sie seitdem um etwa 3,8 Prozent jährlich an. Laut Forschern vom Ozeanischen Institut Woods Hole in Massachusetts ist der Quecksilbergehalt in den oberen Wasserregionen des Atlantik, Pazifik sowie in der südlichen und arktischen Ozeane seit der industriellen Revolution um 150 Prozent angestiegen.