International

19.02.15 - USA: Streiks der Raffinerie- und Hafenarbeiter

Seit dem 1. Februar streiken in den USA 5.400 Beschäftigte von 11 Raffinerien. Sie protestieren gegen den Einsatz von unerfahrenen Leiharbeitern, die nicht gewerkschaftlich organisiert sind, in der täglichen Wartung der Raffinerien. Es geht aber auch um Lohnerhöhungen und Leistungen für den Krankheitsfall. An der Westküste der USA befinden sich die Hafenarbeiter in den beiden wichtigsten Häfen der USA, Los Angeles und Long Beach, im Bummelstreik. Sie verweigern die Arbeit an den Wochenenden sowie bestimmte Tätigkeiten wie die Bedienung der Containerkräne. Seit mehreren Wochen stauen sich deshalb die Containerschiffe. Es geht ihnen unter anderem um die Zuständigkeit für Vermittler, die bei Streitigkeiten direkt am Hafen Entscheidungen fällen.