International

"Wir trauern nicht, wir rebellieren!"

"Wir trauern nicht, wir rebellieren!"
Bei der Beerdigung von Özgecan Aslan (anf-foto)

16.02.15 - Der "Bundesverband der Migrantinnen in Deutschland e.V." berichtet von einem besonders abscheulichen Frauenmord vor knapp einer Woche in der Türkei:

"In der Türkei sammelt sich landesweiter Protest gegen die Gewalt an Frauen und an der reaktionär-islamistischen Politik der AKP Regierung. Immer mehr Frauen werden Opfer von Gewalt.

Jüngstes Opfer ist die 20-jährige Özgecan Aslan aus Mersin. Özgecan Aslan wurde auf bestialische Weise Opfer eines Vergewaltigungsversuchs. Um die Tat zu vertuschen, wurden ihre Hände abgeschnitten, ihre Leiche verbrannt, anschließend in das nahegelegene Fluss geworfen.

Drei Täter, darunter Vater und Sohn, sind zwischenzeitlich gefasst. Sie stammen aus dem nationalistischen-faschistischen Umfeld der Grauen Wölfe. …

Frauenorganisationen in allen Teilen des Landes haben zu breiten Protesten in vielen Städten aufgerufen. Tausende Frauen von der Westküste bis zu den kurdischen Provinzen zeigen geschlossen ihre große Bestürzung und ihre Wut gegen das Verbrechen an Özgecan."