Politik

23.02.15 - SPD verliert beschleunigt Mitglieder

Die SPD hat 2014 so viele Mitglieder verloren wie seit sechs Jahren nicht mehr. Das geht aus einem parteiinternen Papier hervor, über das die "Welt" berichtet. Ende des Jahres lag die Zahl der Mitglieder um 14.000 bzw. 2,9 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor und sank auf insgesamt 459.902. Überdurchschnittlich starke Mitgliederverluste mussten die Landesverbände in Thüringen (minus 6,2 Prozent), Sachsen-Anhalt (minus 4,6 Prozent), Hessen (minus 4 Prozent) und Nordrhein-Westfalen (minus 3,4 Prozent) hinnehmen. Das Durchschnittsalter der SPD betrug zum Zeitpunkt der Erhebung 59 Jahre, nur noch 11 Prozent der Mitglieder sind unter 35.