International

25.02.15 - "Amnesty": Sechs Millionen mehr Flüchtlinge

Im aktuellen Bericht zur "Lage der Menschenrechte 2014" meldet "Amnesty International" ein Anwachsen der weltweiten Flüchtlingsströme um sechs Millionen Menschen auf 57 Millionen. Dabei werden laut "Amnesty" 95 Prozent der Flüchtlinge in Nachbarländern aufgenommen. "Amnesty" prangert außerdem den IS-Terror an und die Überwachung der Bevölkerung in den USA und Europa, die unter dem Vorwand des 'Kriegs gegen den Terror' geschehe.

Vorwort zum "Amnesty International Report 2014/2015"