Politik

04.03.15 - München: Demo gegen Nazi-Provokation

Gestern um 8 Uhr früh versammelten sich ca. 100 Demonstranten vor dem Münchner Justizgebäude, um gegen das provokative Auftreten von Münchner Neofaschisten zu demonstrieren. Etwa zehn Faschisten traten zum ersten Mal seit Beginn des NSU-Prozesses hier öffentlich auf, um die Freilassung des Waffenbeschaffers der NSU-Terrorgruppe, faschistischen Funktionärs und mutmaßlichen V-Mannes des "Verfassungsschutzes", Ralf Wohlleben, zu fordern. Mit lauten Sprechchören wie "Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda", "Nazis haben kein Recht auf Demonstration" oder "Haut ab" wurde das Mikrofon der Faschisten übertönt.