Politik

07.03.15 - NSU-Ermittler mit Klu-Klux-Klan-Verbindung

Einer der Ermittler im Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter durch die faschistische NSU-Terrorgruppe steckt selbst tief im braunen Sumpf. Nach Berichten der "Südwest Presse" hatte er Verbindung zum rassistisch-faschistischen Klu-Klux-Klan. Sein Bruder habe innerhalb des Klu-Klux-Klan eine höhere Stellung gehabt. Der Ermittler war zudem mit einem Aussteiger aus der faschistischen Szene befasst, der unter mysteriösen Umständen 2013 verbrannte und über Informationen zum Mord an Kiesewetter verfügte. Vater und Schwester des 21-Jährigen Aussteigers machen der Polizei schwere Vorwürfe. Die Beamten seien von Anfang an von einem Suizid ausgegangen. Wurde ein Mitwisser staatlicher Verstrickungen beseitigt?