Betrieb und Gewerkschaft

Opel Bochum: "Elvis lebt!"

Opel Bochum: "Elvis lebt!"

05.03.15 - Mit "Elvis lebt!" ist eine neue Pressemitteilung der Initiative für eine kämpferische gewerkschaftliche Betriebsratsarbeit bei Opel Bochum, "Offensiv", überschrieben. Wir dokumentieren Auszüge daraus:

"... '99 Prozent haben den Aufhebungsvertrag unterschrieben' und 'die Offensiven ha­ben den Kampf verraten und sich heim­lich in Werk 3 beworben'! Klingt selt­sam? Aber das sind die wohl belieb­testen Verschwörungstheorien und Propaganda-­Lügen der letzten Wo­chen.

Dass 39 Kollegen bis heute nicht unter­schrieben haben zeigt, wie plump Opel uns letztes Jahr angelogen hat! Diese 'Übriggebliebenen' sind schon mehr als Dunkels und Bazios angebliches 1 Pro­zent Nicht­-Unterschreiber. Ende Sep­tember müssen es mindestens drei­mal so viele gewesen sein! Ende Ja­nuar hat Opel nun Änderungskündi­gungen rausgeschickt. Etliche Kolle­gen klagen dagegen. Unter ihnen auch unser Betriebsrat Klaus Leymann.

Ein anderes Lügenmärchen wird gerne auch im Gästebuch der WIR­-Fraktion erzählt: OFFENSIV hätte die Kollegen aufgefordert, nicht zu unterschreiben, und sich selbst 'heimlich' in Werk 3 be­worben. Eine tolle Story für jeden, dem unser kämpferischer Stand­punkt noch nie gepasst hat. Das Pro­blem: Nichts davon ist wahr! ...

In den Kündigungsschutzklagen ver­folgt Opel wieder einmal die Verzögerungstaktik: Alle bisher angesetzten Gerichtstermine der OFFENSIV­-Kolle­gen haben die Anwälte von Opel kurz­fristig abgesagt. Auch die Kollegen, die von Opel zum Aufhebungsvertrag genötigt wurden und nun in der TFG sind, sind ernüchtert. Massenhaft erhielten Kollegen viel zu niedrige Ab­findungszahlungen. Offenbar hatte es Opel auch in dieser Frage nötig, mit fal­schen Versprechungen und Lügen zu arbeiten, um die Werkschließung halbwegs ruhig durchziehen zu können.

Nun fliegt alles auf. OFFENSIV hat auf diese Lügen schon hingewiesen und recht behalten. Den aktuellen Stand der öffentlichen Prozesstermine erfahrt ihr jederzeit auf der OFFENSIV­-Homepage – und ihr seid herzlich dazu eingeladen!"

(Hier der gesamte Text der Pressemitteilung auf der Website offensivbochum.wordpress.com)