Jugend

14.03.15 - Freiwilligendienst bei Jugend beliebt

Bundesweit sind jährlich zwischen 35 000 und 50 000 Freiwillige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienst im Einsatz. Die meisten "Bufdis" gibt es in Nordrhein-Westfalen, wo im vergangenen Jahr mehr als 8500 Freiwillige ihren Dienst absolvierten. Das Interesse ist seit Jahren gleichbleibenden groß. Es wird für eine Vollzeitstelle das maximale Taschengeld von 336 Euro monatlich gezahlt. Verpflegung, Unterkunft und Kleidung werden mit pauschal 250 Euro ausgezahlt. Viele Jugendliche überbrücken damit Zeiten der Lehrstellensuche. Kritik gibt es daran, dass "Bufdis" auch eingesetzt werden um Vollzeitstellen im sozialen Bereich zu ersetzen.