Politik

23.03.15 - Kaum Interesse an späterem Renteneintritt

Nur rund 15.000 Menschen machen im Jahr von der Möglichkeit des Hinausschiebens des Rentenbeginns Gebrauch. Das sagte der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Axel Reimann, dem Tagespiegel. Unternehmerverbände hatten an die Versicherten appelliert, länger als bis zur Regelaltersgrenze zu arbeiten. Trotz "erheblichen Anreizen" in der Rentenversicherung hat daran aber kaum jemand Interesse. Insgesamt gingen 2014 über 1,6 Millionen Rentenanträge bei den Versicherern ein. 206.000 Menschen beantragten 2014 die neue abschlagsfreie Rente mit 63.