Umwelt

25.03.15 - Protesterklärung gegen Fracking-Gesetz

Zahlreiche Umweltorganisationen haben eine gemeinsame Erklärung gegen das geplante Fracking-Gesetz der CDU/SPD-Bundesregierung herausgegeben. Darin heißt es unter anderem: "Im Regelungspaket erlaubt die Bundesregierung, grundsätzlich in weiten Teilen des Landes zu fracken. Lediglich für Schiefer- und Kohleflözgas-Vorkommen oberhalb einer Tiefe von 3.000 Meter ist dabei die Befürwortung durch eine Expertenkommission erforderlich, die jedoch überwiegend Fracking-freundlich besetzt ist. Damit nimmt die Regierung in Kauf, dass es zu Umwelt- und Gesundheitsschäden kommt und der Schutzstatus sensibler Gebiete ad absurdum geführt wird." (Hier der gesamte Text der Erklärung)