Sozialismus

Gedenkveranstaltungen für die gefallenen und ermordeten Kämpfer der "Roten Ruhrarmee"

Gedenkveranstaltungen für die gefallenen und ermordeten Kämpfer der "Roten Ruhrarmee"
Kämpfer der "Roten Ruhrarmee"

25.03.15 - Zum Gedenken an den heldenhaften Generalstreik und bewaffneten Aufstand der Bergarbeiter des Ruhrgebiets gegen den faschistischen Kapp-Putsch von 1920 finden am kommenden Wochenende mehrere Veranstaltungen statt.

Am Freitagabend der Auftritt von Frank Baier und "Die Grenzgänger" mit ihrem Programm "Keine Bange Leschinsky" in der Gelsenkirchener "Horster Mitte" (mehr dazu). Und am Samstag und Sonntag Gedenkveranstaltungen für die gefallenen und ermordeten Kämpfer der "Roten Ruhrarmee":

Duisburg: Sonntag, 29.3., 11 Uhr, Friedhof Walsum

Gelsenkirchen: Samstag, 28.3., 13.30 Uhr, Friedhof Horst-Süd

Marl: Sonntag, 29.3., 14 Uhr, Hamm-Bossendorf

Mehr zum Aufstand der Bergarbeiter vor 95 Jahren auch in der "Roten Fahne" 12/2015.

Die "Rote Fahne"-Redaktion bittet um Entschuldigung, dass ausgerechnet in dieser Ausgabe die Termine der schon länger geplanten Gedenkveranstaltungen fehlten.