International

01.04.15 - Landesweiter Streik in Argentinien

Am Dienstag wurde in Argentinien praktisch der ganze Verkehrs- und Transportbereich durch einen 24-Stunden-Streik gegen die Regierung Kirchner lahmgelegt: Betroffen waren Häfen, Banken, Flughäfen und der öffentliche Nahverkehr, dazu kamen Straßenblockaden durch Demonstranten. Die Gewerkschaften fordern eine Erhöhung des Freibetrags in der Lohnsteuer, der seit zwei Jahren nicht erhöht worden war. Gleichzeitig liegt die Inflationsrate bei 30 Prozent.