Jugend

Vorschlag für Aufruf zur Zukunftsdemo am 23. Mai in Essen

Vorschlag für Aufruf zur Zukunftsdemo am 23. Mai in Essen
Die Zukunftsdemo in Essen leitet des Pfingstjugendtreffen ein (rf-foto)

31.03.15 - Die Essener Gruppe des Jugendverbands REBELL hat die Initiative ergriffen, für ein Treffen einzuladen, auf dem das "Bündnis Zukunftsdemo" gegründet und ein Aufruf für die Demo verabschiedet werden soll. Dieses Bündnis wird für die Zukunftsdemonstration verantwortlich sein, die das 17. Internationale Pfingstjugendtreffen einleitet. Die Demonstration findet am Samstag, 23. Mai, in Essen statt. In einem Vorschlag für den zu verabschiedenden Aufruf schreibt der REBELL unter anderem:

"Für eine Jugendkultur der Solidarität und des Zusammenhalts statt Spaltung, Mobbing und Sexismus! Für mehr Jugendzentren, Schwimmbäder, Sportplätze und Büchereien! Ein System, das der Jugend keine Zukunft bietet, hat selbst keine. Wir nehmen uns die Freiheit, über den Kapitalismus hinaus zu denken. Eine Welt ohne Ausbeutung, Unterdrückung, Kriege und Umweltzerstörung ist möglich – weltweit!

Dafür und für weitere Zukunftsforderungen wollen wir am 23. Mai in Essen demonstrieren. Überparteilich, antifaschistisch, selbst organisiert und finanziert. Was sind Eure Zukunftsforderungen? Kommt mit Eurer ganzen Klasse, Umwelt- oder Antifa-Gruppe, Sportmannschaft, Azubigruppe oder Clique. Bringt Euch in die Vorbereitung ein. Macht Werbung für die Zukunftsdemo!

Werdet Unterstützer der Zukunftsdemo - per Mail an zukunftsdemo@gmx.de. ... Weitere Unterzeichner werden veröffentlich auf www.pfingstjugendtreffen.de"

Der komplette Aufruf-Vorschlag kann hier gelesen werden!