International

04.04.15 - Tübingen: Mieciu Langer (87) verstorben

Mieciu Langer, polnisch-jüdischer Holocaust-Überlebender und einer der letzten Zeitzeugen der faschistischen Konzentrationslager in der Region, ist am 27. März 2015 in seiner Wahlheimat Tübingen verstorben. Mit seiner Frau, der linken Menschenrechtsanwältin Felicia Langer, war er nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst nach Israel emigriert. Seit 1990 lebte das Paar in Tübingen. Im Alter von 65 Jahren begann Langer damit, vor Schulkllassen und in einem Buch über seine Erfahrungen als jüdischer Jugendlicher unter der barbarischen Herrschaft des Hitlerfaschismus zu berichten. Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer und der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann zeichneten Langer 2014 mit der Tübinger Bürgermedaille aus.