International

07.04.15 - Rio de Janeiro: Proteste gegen Polizeigewalt

In der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro hielten am Wochenende die Proteste gegen brutale Polizeieinsätze in den Armensiedlungen an. Am Donnerstag war ein Zehnjähriger von der Polizei vor seiner Haustür erschossen worden. Am Samstag zogen mehr als 1.000 Menschen durch die Straße und forderten ein Ende der Polizeigewalt. Laut der Organisation "Rio de Paz" starben in den Favelas von Rio zwischen 2007 und 2015 mindestens 18 Kinder bei Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Drogenbanden.