Umwelt

13.04.15 - Untersuchung zum Bienensterben

Ein aktueller Bericht des EU-Wissenschaftsnetzwerks EASAC (European Academies' Science Advisory Council) untersucht die Wirkung von Pestiziden auf das Bienensterben. Die darin enthaltenen Nervengifte schaden Honigbienen erheblich - aber auch Hummeln, ebenfalls bestäubende Insekten. Bis Ende Mai sollen neue wissenschaftliche Ergebnisse zu den sogenannten Neonicotinoiden gesammelt werden, teilte die EU-Kommission mit. Seit 2013 dürfen Pestizide mit drei Neonicotinoiden nicht mehr großflächig eingesetzt werden. Womöglich sind sie jedoch auch in kleinen Mengen extrem schädlich.