International

15.04.15 - Instanbul: Doku-Film über PKK verboten

Die türkischen Behörden haben dem Istanbul Film Festival die Vorführung eines Dokumentarfilms über den Alltag kurdischer PKK-Kämpfer ("Bakur" - Norden) verboten. Mehr als hundert Filmemacher aus der Türkei erklärten daraufhin, dass sie das Filmfest aus Protest boykottieren und protestierten gegen Willkür und Zensur. 23 Regisseure zogen ihre Beiträge daraufhin aus Solidarität zurück, der Wettbewerb wurde abgesagt.