Betrieb und Gewerkschaft

22.04.15 - Lokführerstreik zeigt Wirkung

Der Streik der in der Gewerkschaft GDL organisierten Lokführer hat heute zu erheblichen Behinderungen im Personen- und Güterverkehr geführt. Nach Angaben der GDL beteiligten sich rund 3.000 Lok-Führer und Zugbegleiter am Ausstand. Der Streik hat am Dienstag um 15 Uhr im Güterverkehr begonnen und soll dort bis Freitag um 9 Uhr dauern. Der Personenverkehr soll bis Donnerstag um 21 Uhr bestreikt werden. Die GDL wirft der Bahn "Hinhaltetaktik" vor, um einen Tarifabschluss für die Lokführer bis zum Inkrafttreten des "Tarifeinheitsgesetzes" zur weiteren Beschneidung des Streikrechts hinauszuzögern und zu verhindern (GDL-Pressemeldung).