Jugend

29.04.15 - Kinder haben Hörschäden wegen Lärm

Ob Straßenverkehr, Nachbarn oder Flugverkehr: Selbst nach Angaben des Umweltbundesamt nimmt jedes achte Kind mindestens eine Tonfrequenz im Hörtest nicht richtig wahr. Angeblich seien die Ursachen dafür unklar. 2009 hatte das Umweltbundesamt nach Auswertung des Kinder-Umwelt-Survey von 2003 bis 2006 festgestellt: Die Lärmbelastung fängt im Kindesalter an. So gab in der "Deutschen Umweltstudie zur Gesundheit von Kindern" jedes zwölfte der 11- bis 14-jährigen Kinder an, nachts durch Straßenverkehrslärm belästigt zu sein, tagsüber war dies jedes sechste.