International

29.04.15 - Lehrerschaft streikt in Kolumbien

Seit dem 22. April streiken in Kolumbien rund 330.000 Lehrerinnen und Lehrer für die Erhöhung der staatlichen Bildungsausgaben, für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Lehrkräfte und Jugendliche leiden unter miesen Löhnen und schlechter Ausstattung der Schulen. Die Regierung will mit den Gewerkschaften der Lehrkräfte erst verhandeln, wenn der Streik abgebrochen wird.