International

"Der Countdown zur Weltfrauenkonferenz läuft"

"Der Countdown zur Weltfrauenkonferenz läuft"

05.05.15 - Anlässlich der 2016 in Nepal stattfindenden 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen, findet am Samstag, 9. Mai, eine spannende Veranstaltung in Gelsenkirchen statt. Dazu schrieb die Europa-Koordinatorin Monika Gärtner-Engel folgenden Brief:

"Liebe Freundinnen, Kolleginnen und Genossinnen! Heute möchte ich euch - und alle Männer für die Befreiung der Frau – persönlich noch einmal herzlich einladen, zu der vor uns stehenden Veranstaltung 'Der Countdown läuft! Aufbruch zur 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen vom 13.-18. März 2016 in Kathmandu, Nepal!' am Samstag, den 9. Mai 2015, von 15 bis 18 Uhr, im Kultursaal "Horster Mitte", Gelsenkirchen-Horst.

Ja ich weiß – jede hat viel Trubel! Aber gerade weil das so bleiben wird, müssen wir die 2. Weltfrauenkonferenz 2016 in Nepal sorgfältig, langfristig, systematisch und im Team vorbereiten. Nur so erreichen wir eine erfolgreiche Konferenz in Verbindung mit der nachhaltigen Stärkung der kämpferischen Frauenbewegung in jedem einzelnen Land. Deshalb gibt es viele gute Gründe für diese Veranstaltung:

1. Mitte März beschlossen die Koordinatorinnen zur Vorbereitung der 2. Weltfrauenkonferenz in Kathmandu/Nepal auf ihrem 4. Welttreffen: 'Beginnt JETZT mit der intensiven Vorbereitung der 2. Weltfrauenkonferenz! Übernehmt Verantwortung für die Konferenz!' Ich berichte euch über alle Ergebnisse, Probleme und Lösungen der Konferenz.

2. Als Europa-Koordinatorin muss ich, ebenso wie die Stellvertreterin Angélica Urrutia Rechenschaft ablegen! Ihr entscheidet, ob der eingeschlagene Kurs eure Zustimmung findet und welche Aufträge ihr uns geben wollt!

3. Der Weltfrauenprozess macht weltweit Fortschritte – und ihr müsst darüber Bescheid wissen! Wir werden auch berichten über die Konferenzen/Besuche in Athen, Mersin/Kurdistan und nach Kobanê.

4. Immer mehr verbindet sich der Prozess der Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz mit beeindruckenden Aktivitäten. Das geht vom Projekt „Joly“ bis zu unseren drei Kampf- und Aktionstagen. Beeindruckend lief unsere international koordinierte Spendensammlung von Basis zu Basis angesichts der Erdbebenkatastrophe in Nepal an. Zu alldem müssen wir uns austauschen!

5. Last but not least: Wir haben viele Aufgaben bis zum März 2016: Spendensammlung, Song-Contest, Brigadistinnen und Brigadisten, Übernahme von Aufgaben - und die verbindliche Anmeldung bis zum 1. Dezember 2015. Der Countdown läuft! Ich freue mich auf Euch und die spannenden Berichte und Diskussionen.

Eure Monika Gärtner-Engel"