Jugend

Resolution für Mumia Abu-Jamal

Resolution für Mumia Abu-Jamal
Gerade bei jungen Menschen weltweit, wie hier in Indien, ist die Forderung nach Freilassung von Mumia Abu-Jamal ein Anliegen (foto: screenshot)

12.05.15 - Folgende Solidaritätsresolution für Mumia Abu-Jamal wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer MLPD-Veranstaltung in Berlin verabschiedet:

"Die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung 'Rassismus, Kapitalismus und Widerstand in den USA' der MLPD Berlin am 24. April 2015 protestieren entschieden gegen die Behandlung von Mumia Abu-Jamal.

Aufgrund der strengen Einzelhaft seit mehr als 30 Jahren, schlechter Ernährung und katastrophaler ärztlicher Versorgung ist sein Leben zur Zeit akut gefährdet. Diabetes ist behandelbar und sein lebensbedrohlicher Zustand wäre vermeidbar gewesen. Dass diese Situation entstand, ist eine weitere Folge der rassistischen Klassenjustiz in den USA und der Unterdrückung eines revolutionären Kämpfers.

Als Deutsche haben wir leidvolle historische Erfahrungen mit dem Rassismus als Mittel der Spaltung, politischer Unterdrückung und Menschenvernichtung. Wir haben eine besondere Verantwortung, unsere Stimme für Mumia zu erheben!

Wir fordern eine sofortige medizinische Versorgung für Mumia Abu-Jamal durch Ärzte seiner Wahl, freien Besuch für seine Familie und Freunde und vor allem seine sofortige Freilassung!“