Umwelt

18.05.15 - Protest gegen Ölbohrungen in Arktis

Am vergangenen Samstag protestierten in Seattle im US-Bundesstaat Washington Hunderte gegen die Pläne von Royal Dutch Shell, im Meer der Arktis nach Öl zu bohren. Hunderte Paddelboote und Kajaks waren unterwegs. Von Seattle aus sollen im Sommer die Bohranlagen an die nördliche Küste von Alaska gebracht werden. Die Aktion stand unter dem Motto "Öl-freie Zukunft" und "Klima-Gerechtigkeit".