Jugend

Pfingstjugendtreffen: „Natur kaputt?! - Nicht mit uns!“

Pfingstjugendtreffen: „Natur kaputt?! - Nicht mit uns!“

20.05.15 - Der Jugendverband REBELL informiert: "Bald ist es wieder soweit: das internationale Pfingstjugendtreffen findet zum 17. Mal statt! Hier gibt es nicht nur spaßige Sportturniere und rebellische Musik, wir befassen uns auch mit den brennendsten Zukunftsfragen der Jugend! So organisiert der REBELL am Pfingstsamstag eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Natur kaputt?! - Nicht mit uns!“.

Denn der Menschheit droht eine globale Umweltkatastrophe. Es stellt sich die Frage: Entweder stirbt der Kapitalismus oder die Menschheit. Wir sind nicht bereit, das Leben künftiger Generationen für den Profit einiger Weniger auf's Spiel zu setzen! Wir wollen diskutieren, wie wir das verhindern und eine Gesellschaft in Einheit von Mensch und Natur aufbauen können. Welche Rolle spielt dabei ein umweltbewusster Lebensstil und welche Bedeutung hat organisierte Rebellion? Wir wollen kontrovers diskutieren, welchen Weg die Jugendumweltbewegung geht. Uns eint die Erkenntnis, dass die Jugend eine besondere Verantwortung für die Rettung der Umwelt hat.

Verschiedene Vertreter der kämpferischen Umweltbewegung werden am Start sein, unter anderem Chris Link, der den Giftmüllskandal der Ruhrkohle AG aufdeckte, die neu gegründete Umweltgewerkschaft, der Jugendverband REBELL selbst und Vertreter des japanisch-deutschen Antiatombündnises SGD aus Köln.

Das wird sicher spannend! Also kommt vorbei und diskutiert mit, werdet Umweltkämpfer!

Los geht’s am Samstag, den 23.Mai, um 16 Uhr, auf der Hauptbühne des 17. Internationalen Pfingstjugendtreffens auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen."