Politik

Solingen und der 8. Mai: Kein Wort zu Willi Dickhut in den bürgerlichen Medien

Solingen und der 8. Mai: Kein Wort zu Willi Dickhut in den bürgerlichen Medien
Willi Dickhut 1945 (rf-foto)

21.05.15 - Die Diskussion um den 8. Mai als Tag der Befreiung vom Faschismus ging quer durch alle Medien. Dass die bürgerlichen Medien in Solingen mit keinem Wort über die Gedenkkundgebung anlässlich des 8. Mai und von Willi Dickhut berichten, ist nur durch einen unsäglichen Antikommunismus zu erklären. Immerhin war Willi Dickhut als damaliger Leiter des antifaschistischen Widerstand der Kommunisten maßgeblich daran beteiligt, eine kampflose Übergabe der Stadt an die heranrückenden US-Truppen zu organisieren.

Trotz reichlich Pressearbeit vor und nach dem 8. Mai aber nichts dazu in der Lokalpresse. Ausführlich berichtete nur die "Rote Fahne" und die Homepage des überparteilichen kommunalen Wahlbündnis "Solingen Aktiv". Letzteres war auch Mitveranstalter der Kundgebung.

Artikel auf rf-news lesen

Artikel auf der Homepage von Solingen Aktiv lesen

Video-Mitschnitt der Kundgebung (Teil 1)

Video-Mitschnitt der Kundgebung (Teil 2)