Umwelt

Verbot von extraktivem Tagebau weltweit!

Verbot von extraktivem Tagebau weltweit!
Emblem der Bürgerbewegung

23.05.15 - In einer Solidaritätsadresse der Bürgerbewegung für kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz  an die Bergarbeiter von Tia Maria heißt es: "Bürgerbewegung für kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz fordert und ist solidarisch fordert und ist solidarisch.

Verbot von extraktivem Tagebau weltweit!

"In 'Tia Maria' (Provinz Arequipa im Süden Perus) ist eines der weltweit größten Kupfervorkommen und der in den USA ansässige Konzern 'Southern Copper Corporation' verspricht sich von dem offenen (extraktiven) Tagebau die Förderung von jährlich 120.000 Tonnen Kupfer.

Die 'Southern Copper Corporation' ist der weltweit siebtgrößte Kupferbergbaukonzern. Der Widerstand gegen dieses umweltzerstörerische Projekt entwickelt sich seit Jahren und im Jahr 2009 haben bei einem Referendum mehr als 90 Prozent der ansässigen Bevölkerung gegen das Projekt gestimmt und es gibt immer wieder Auseinandersetzungen und Streiks. Da die Polizei in aller Schärfe gegen die Protestierenden vorgeht, gibt es immer wieder schwer Verletzte oder Tote.

So auch Anfang Mai wieder. Der Kampf gegen diesen Tagebau ist Teil eines weltweiten Widerstandes gegen den Raubbau an Rohstoffen, des Überganges von Unter Tage Abbau zu offenem Tagebau, der rücksichtslosen Vertreibung der ansässigen Bevölkerung und der Verseuchung von Gewässern und Flüssen im Bereich dieser Tagebaue. Selbst das 'Umweltbundesamt' stellte am 26. Juni 2012 fest: 'In den letzten 30 Jahren hat sich die weltweite Rohstoffentnahme auf rund 70 Milliarden Tonnen pro Jahr verdoppelt. Schon heuteübersteigt dies die Regenerationsfähigkeit der Erde deutlich und gefährdet die Entwicklungsmöglichkeiten künftiger Generationen.'

Freilassung aller Verhafteten und

Bestrafung der Verantwortlichen für den Tod des Bauarbeiters

Jochen Schaaf Vorsitzender der Bürgerbewegung"