Politik

26.05.15 - Wohnhäuser werden gezielt "entmietet"

In Berlin lassen offenbar diverse Hauseigentümer gezielt Gebäude verwahrlosen, um die bisherigen Mieter zu verdrängen. Wie die Baustadträtin des Bezirks Tempelhof-Schöneberg, Sibyll Klotz (Bündnis 90/Die Grünen), dem "RBB-Inforadio" sagte, gibt es nach ihrer Erkenntnis in der ganzen Stadt bis zu 30 solcher Häuser. Für besonderes Aufsehen sorgen die Zustände in einem Gebäude in der Grunewaldstraße in Schöneberg. Dort hat die Eigentümergemeinschaft unter menschenunwürdigen Bedingungen rund 200 Wanderarbeiter untergebracht.