Umwelt

03.06.15 - Mehr Geflügel - mehr Ammoniak

Die Haltung von Geflügel hat in der BRD nach Informationen der "Neuen Osnabrücker Zeitung" in nur drei Jahren um fast 50 Millionen Tiere zugenommen. Das ergibt sich aus einer Antwort des Bundesagrarministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen im Bundestag. Demnach wuchs das Geflügel von 129 Millionen Tieren im Jahr 2010 auf 177 Millionen im Jahr 2013. Der Anstieg ist nach Angaben des Agrarministeriums auch ein Grund für die erhebliche Zunahme klimaschädlicher Ammoniak-Emissionen. Der Ausstoß betrug demnach im Jahr 2013 mehr als 670.000 Tonnen.