International

06.06.15 - Argentinien: Großdemo gegen Frauenmorde

Mehrere hunderttausend Frauen, Männer und Kinder protestierten am Mittwoch in Buenos Aires vor dem Parlament, um gegen die hohe Anzahl von Frauenmorden zu protestieren. Die Großkundgebung unter dem Motto "NiUnaMenos" ("Nicht eine weniger") kam zustande nach einer Reihe brutaler Frauenmorde in Argentinien. Statistisch wird alle 31 Stunden eine Frau ermordet. Die besondere Unterdrückung der Masse der Frauen und ihre Wirkung in Form von Macho-Kultur und Gewalt gegen Frauen sind in vielen Ländern Lateinamerikas noch verbreitet. Auch deswegen fanden zeitgleich Kundgebungen in anderen Ländern statt.