International

09.06.15 - 103.000 Menschen flohen übers Meer

Wie das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR mitteilt, sind seit Jahresbeginn schon mehr als 100.000 Menschen von Afrika nach Europa geflüchtet. Fast 1.800 Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Die größte Menge an Flüchtlingen kommt mit seeuntauglichen "Seelenverkäufern" an den Küsten Italiens und Griechenlands an: 54.000 Flüchtlinge waren es in Italien, 48.000 in Griechenland. 920 weitere Ankömmlinge wurden in Spanien gezählt, 91 in Malta.