Betrieb und Gewerkschaft

Petition "Aufstand des gewerkschaftlichen Gewissens" mit neuen Zielen

Petition "Aufstand des gewerkschaftlichen Gewissens" mit neuen Zielen

Sachsen (Korrespondenz), 10.06.15: 10.000 Unterschriften für die Petition "Aufstand des gewerkschaftlichen Gewissens" bis zum IG-Metall-Gewerkschaftstag im Oktober 2015 sind das neue Ziel. Die Online-Petition ist beendet, die Unterschriftensammlung geht jedoch weiter!

Vor Kurzem bedankten sich die Initiatoren der Petition bei vielen der über 4.400 Unterzeichner. Sie schreiben unter anderem: "Wir Initiatoren sind der Meinung, dass diese wichtige Initiative bis zum Gewerkschaftstag der IG Metall im Oktober 2015 intensiv unter unseren KollegInnen weiter geführt werden sollte. Deshalb schlagen wir vor, den Petitionsaufruf weiter zu verbreiten, weitere Unterstützer in den verschiedensten Gewerkschaften zu gewinnen. Nutzen wir gemeinsam jede Gelegenheit, um weitere Unterschriften mit dem Ziel von 10.000 zu erfüllen." (hier weiter lesen)

Tatsächlich ist es ein wichtiges Signal, dass dem IG-Metall-Gewerkschaftstag 10.000 Unterschriften vorgelegt werden, die dokumentieren: "Die IG Metall ist mit 2,3 Millionen Mitgliedern eine der größten Einzelgewerkschaften der Welt. Für sie wäre es Pflicht und Ehrensache gewesen, den Kampf bundesweit und international zu organisieren. Wir waren bereit dazu!… Nie wieder darf sich das wiederholen!" (Auszug aus der Petition)

Die Fortsetzung der Unterschriftensammlung und ihr erfolgreicher Abschluss ist unterstützenswert. Gerade die laufenden Tarifrunden bei ver.di, GEW, der Post, den Eisenbahnern und aktuell der Kampf der Belegschaft von HSP/Dortmund gegen ihre Werkschließung aber auch die Kritiken am "Tarifeinheitsgesetz" oder am "Bündnis für Industrie" sind ein wichtiger Boden, zur Stärkung der kämpferischen Richtung in den Gewerkschaften. Dazu trägt die Unterstützung der Petition ermutigend bei!

Zur Petition und der Unterschriftenliste geht es hier