Betrieb und Gewerkschaft

Siemens-Aktionstag: "... auf eine längere und härtere Auseinandersetzung einstellen"

Krefeld (Korrespondenz), 12.06.15: Rund 3.000 Kolleginnen und Kollegen aus 13 Siemens-Standorten in Nordrhein-Westfalen demonstrierten am 8. Juni in Duisburg lautstark und kämpferisch gegen die Streichungspläne der Konzernführung (mehr zum bundesweiten Siemens-Aktionstag).

Während die IG-Metall-Führung durch Desorganisation den Kampfwillen der Belegschaft zersetzen wollte, sprach die Stimmung unter den Kolleginnen und Kollegen eine andere Sprache: "Gemeinsam für jeden Arbeitsplatz kämpfen", "Ein vollständiges und allseitiges gesetzliches Streikrecht muss her" und "Wir bluten nicht für eure Profite".

Es war ein guter Auftakt, aber es war vielen auch klar: "Man muss sich auf eine längere und härtere Auseinandersetzung einstellen."