Umwelt

17.06.15 - Allergien gegen Nahrungsmittel steigen an

Sechs Prozent aller Kinder und drei Prozent der Erwachsenen haben nach einer Schätzung von Ärzten und des Deutschen Allergie- und Asthmabunds (DAAB) eine Nahrungsmittelallergie. Diese Allergien können zu Atemnot, Jucken, Übelkeit oder Durchfall führen. Einen einzigen Grund für die Zunahme an den Lebensmittelallergien gibt es nicht. Faktoren sind Umwelt, Ernährungs- und auch Vermeidungsgewohnheiten.