International

23.06.13 - Ärztestreik in Delhi

In der indischen Hauptstadt Neu-Delhi sind am Montag bis zu 15.000 Ärzte in staatlichen Krankenhäusern in einen unbefristeten Streik getreten. Sie protestieren gegen unzumutbare Arbeitsbedingungen, fehlende Sicherheit und unzureichende Bezahlung. Bereits im Februar hatte es einen eintägigen Streik gegeben. Die Ärzte reklamieren u.a. fehlende Medikamente, fehlendes ausgebildetes Pflegepersonal und zunehmende Übergriffe von Patienten auf Ärzte.