International

MLKP-Kämpfer Mazlum Akdaş ist in Rojava gefallen

MLKP-Kämpfer Mazlum Akdaş ist in Rojava gefallen
Mazlum Akdaş

23.06.15 - Wie die kurdische Nachrichtenagentur „Firat News“ mitteilt, ist ein weiteres Mitglied der Marxistisch-Leninistischen Kommunistischen Partei Türkei/Nordkurdistan (MLKP) im Kampf um Rojava gefallen.

Die MLKP ist wie die MLPD Mitglied der ICOR. Nach dem Agenturbericht erklärte das Kommando des Internationalistischen Freiheitsbataillons, in dem die MLKP-Kämpferinnen und Kämpfer aktiv sind, dass Mazlum Akdaş, zusammen mit drei weiteren Genossen bei einer Minenexplosion an der Süd-Front von Siluk gefallen ist.

Weiter wird erklärt, dass Kommandant Akdaş, der mit Geburtsnamen Halil Aksakal hieß, arabischer Nationalität gewesen und eine führende Persönlichkeit im internationalistischen Kampf an der vordersten Front zur Verteidigung der Rojava-Revolution gewesen ist.

"Er kämpfte als leuchtendes Beispiel der internationalen Solidarität Schulter an Schulter mit den YPG-Kämpfern und stand den unterdrückten, Arabern, Turkmenen und Kurden im Kampf gegen den IS zur Seite", heißt es in der Erklärung seiner Genossinnen und Genossen.

Das Bataillons-Kommando erklärte, dass seine Kämpfer entschlossen auf Mazlum Akdaş's Wege weitergehen werden.

Die Meldung auf "Firat News" auf Englisch lesen