Betrieb und Gewerkschaft

01.07.15 - Kampferfolg der GDL

Nach wochenlangem Kampf haben sich Deutsche Bahn und GDL (Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer) geeinigt. Mit dem insgesamt 420 Stunden andauernden Streik hat die GDL einen Kampferfolg erzielt. Wichtige Ergebnisse sind: zusätzliche Einstellungen von 100 Zugbegleitern und 300 Lokführern, Steigerung der Löhne um insgesamt 5,1 Prozent in zwei Stufen, sowie Senkung der Wochenarbeitszeit ab 2018 auf 38 Stunden. Auch "die Öffnungsklauseln, nach denen beispielsweise die Bordgastronomen bis zu 15-Stunden-Schichten leisten mussten, konnten wir für unsere Mitglieder beseitigen", so die GDL heute auf ihrer Homepage.