International

02.07.15 - Lissabon: Streik gegen Privatisierung

Am Freitag wurde in Lissabon der komplette U-Bahn-Verkehr durch einen Streik für 24 Stunden lahmgelegt. Alle Stationen blieben geschlossen. Die Beschäftigten der U-Bahn wehren sich gegen die Privatisierung und deren Folgen: Das spanische Unternehmen Avanza hatte kürzlich den Zuschlag für den Betrieb des U-Bahn- und Busnetzes erhalten, das Unternehmen will allerdings Mitarbeiter entlassen und neue mit niedrigeren Löhnen einstellen. Diese Privatisierung ist Teil des Krisendiktats der Troika gegenüber Portugal.