Politik

29.06.15 - Mehr Todesopfer faschistischer Gewalt

In Brandenburg sind nach Informationen des „Berliner Tagesspiegel“ seit der Wiedervereinigung deutlich mehr Menschen bei faschistischen Angriffen gestorben als offiziell vermeldet. Die von der Polizei bislang genannte Zahl von neun Todesopfern rechter Gewalt verdoppelt sich auf 18. Das ergab eine zweijährige Untersuchung des „Moses Mendelssohn Zentrums“ (MMZ) der Universität Potsdam.