Betrieb und Gewerkschaft

Große Solidariät, wachsende Gemeinschaft und Kuchen – Im Gespräch mit streikenden Postlern

Große Solidariät, wachsende Gemeinschaft und Kuchen – Im Gespräch mit streikenden Postlern
foto: Marco Verch, flickr (2.0 Generic)

Hamburg (Korrespondenz), 01.07.15: "rf-news"sprach mit zwei Kolleginnen der Streikleitung, Hamburg-Altona Nord (Paket- und Briefzentrum). (…)

Moin moin, erst mal unsere solidarischen Grüße und unsere volle Unterstützung für euren Streik. Ihr streikt jetzt in der vierten Woche. Wie ist die Stimmung?

Kollegin: Die Stimmung ist sehr gut. Wir haben gerade hier in Hamburg eine ganz hohe Streikbeteiligung! Es gibt eine große Bereitschaft unter unseren Kollegen für den Streik. (…)

Wie ist die Unterstützung durch eure Familien, Freunde und Bevölkerung?

Die Solidarität ist sehr groß. Wir merken das an vielen Passanten, die hier vorbei kommen. Wir haben Leute, die drücken uns 5 Euro in die Hand „Für eure Kaffeekasse“, andere bringen Kuchen vorbei andere Hupen einfachen und Winken uns zu. Auch das ihr von der MLPD öfter vorbeikommt, genauso wie die Leute von der Linkspartei, von der türkischen Arbeiter Föderation (DIDF) oder auch Kollegen von Neupack, die vor zwei Jahren gestreikt haben. Das ist wunderbar, diese Unterstützung ist toll und baut uns auf.

Wir haben viel Unterstützung aus der Familie, ohne die geht so ein Streik nicht. Meine Kinder gehen einkaufen ohne dass ich groß was sagen muss. Die Frauen sind immer hier und sehr mobilisiert. Sie kommen nicht einfach nur und tragen sich in die Streiklisten ein. Sie bleiben hier, übernehmen Aufgaben, Diskutieren, gehen als Streikposten an die Tore – da muss man nicht viel überzeugen!

Der Streik hat auch die schöne Seite, dass wir viele Kollegen erst hier kennenlernen, die wir auf der Arbeit gar nicht sehen. Es ist eine gute Gemeinschaft die letzten Wochen gewachsen, das ist sehr, sehr schön.

Wir danken euch für das Gespräch und wünschen euch vollen Erfolg mit eurem Streik