Betrieb und Gewerkschaft

17.07.15 - "real"-Beschäftigte streiken für Tarifbindung

Beschäftigte der "real"-Warenhäuser haben in den vergangenen Tagen in mehreren Filialen in Nordrhein-Westfalen die Arbeit niedergelegt. Den Auftakt in dieser Woche haben die Beschäftigten in den Märkten Dinslaken und Duisburg gemacht. Seit heute befinden sich auch die Beschäftigten der "real"-Märkte in Aachen, Bedburg, Düren, Düsseldorf, Erftstadt, Eschweiler, Hürth, Jülich, Köln-Gremberg, Monschau, Neuss, Ratingen und Wülfrath im Streik. Die Beschäftigten fordern die Rückkehr von "real" in den Flächentarifvertrag Einzelhandel NRW. Die Warenkette hatte am 17. Juni den Austritt erklärt und fordert einen Haustarifvertrag, der massive Einschnitte in die Einkommen der Beschäftigten zur Folge hätte.