International

Solidarität mit dem griechischen Volk – europaweiter Widerstand gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf dem Rücken der Bevölkerung!

Solidarität mit dem griechischen Volk – europaweiter Widerstand gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf dem Rücken der Bevölkerung!
(rf-foto)

18.07.15 - Das ist die Überschrift eines Aufrufs der Koordinierungsgruppe der bundesweiten Montagsdemo-Bewegung, in dem es weiter heißt:

"Die Koordinierungsgruppe der Bundesweiten Montagsdemo schlägt allen Montagdemos vor, auf ihren Kundgebungen und Demos am kommenden Montag 20. Juli 2015 die Situation in Griechenland und welche Schlüsse daraus zu ziehen sind, ins Zentrum zu stellen. Über die Hälfte der griechischen Jugendlichen sind schon arbeitslos, 40 Prozent der Bevölkerung haben keine Krankenversicherung. Jetzt wird die Mehrwertsteuer und das Rentenalter erhöht und Griechenland gezwungen werden, u.a. seine Häfen zu verscheuern.

Wir sagen όχι (nein) zum erpresserischen Diktat der EU, zu den Milliardenprofiten der Banken und zur unerträglichen Hetze gegen die Menschen in Griechenland durch Mitglieder der deutschen Bundesregierung und von BILD & Co. Wir sagen ναί (ja) zur Solidarität mit dem griechischen Volk und zum europaweiten, länderübergreifenden Kampf gegen die arbeiter-, frauen-, kinder- und jugendfeindliche EU-Politik!

Klärt überall auf den Montagsdemos über die Hintergründe der Griechenland-Krise auf, lasst uns über gesellschaftliche Alternativen diskutieren und streiten. Stärken wir unseren Widerstand gegen die unsoziale Politik der Merkel/Gabriel-Regierung, die sie im eigenen Land und im Ausland praktiziert. Im August feiern wir '11 Jahre Bundesweite Montagsdemo' - 11 Jahre aktiver Widerstand gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf dem Rücken der Bevölkerung – 11 Jahre praktische Solidarität! Ihr und Sie seid alle schon herzlich zu den Feiern Anfang/Mitte August eingeladen!

Ζήτω η διεθνής αλληλεγγύη! Hoch die internationale Solidarität!"

(Siehe auch www.bundesweite-montagsdemo.com)