International

23.07.15 - Türkei: Bildberichte über Terroranschlag verboten

Ein Gericht in Suruç, wo am Montag bei einem faschistischen Terroranschlag 32 Menschen getötet wurden, hat die "Publikation von visuellem Material in Bezug auf den Terrorangriff" in Zeitungen und im Fernsehen untersagt. Darauf wurden mehrere Internet-Seiten, die Material von dem Anschlag zeigen, sowie der Kurznachrichtendienst "Twitter" gesperrt. Ähnliche Nachrichtensperren hatte es in der Vergangenheit bereits gegen Berichte über türkische Waffenlieferungen an islamistisch-faschistische Milizen in Syrien, über Korruptionsvorwürfe gegen Regierungsmitglieder sowie das Bergwerksunglück in Soma gegeben.