Jugend

28.07.15 - Zwei Millionen Sozialwohnungen fehlen

In Deutschland fehlen nach Berechnungen des Deutschen Mieterbunds mindestens zwei Millionen Sozialwohnungen. "Um genug Wohnraum für einkommensschwache Haushalte, aber auch für Durchschnittsverdiener zu haben, brauchen wir 3,5 bis vier Millionen Wohnungen", sagte Ulrich Ropertz, Sprecher des Deutschen Mieterbunds, dem „Tagesspiegel“. Derzeit gebe es aber nur 1,5 Millionen Sozialwohnungen, Tendenz sinkend. "Jedes Jahr gehen zwischen 60.000 und 80.000 Wohnungen verloren", kritisierte Ropertz. Schuld seien die Länder, die nicht genügend in den Neubau von Sozialwohnungen investieren.