International

Grußbotschaft der MLPD zum Kampftag gegen Faschismus und Krieg und zum Hiroshima-Gedenktag

Grußbotschaft der MLPD zum Kampftag gegen Faschismus und Krieg und zum Hiroshima-Gedenktag

05.08.15 - Anlässlich des internationalen Kampftags gegen Faschismus und Krieg und des Hiroshima-Gedenktages am 6. August schreibt die MLPD in einer Grußbotschaft an die ICOR Asien und an alle wichtigen bilateralen Beziehungen im asiatisch-pazifischen Raum:

"Liebe Genossinnen und Genossen,

aus Anlass des internationalen Kampftags gegen Faschismus und Krieg und des 70. Jahrestages des Atombomben-Abwurfs der USA auf Hiroshima und wenig später auf Nagasaki grüßt die MLPD alle befreundeten Organisationen und alle friedliebenden Menschen im asiatisch-pazifischen Raum.

Wir gedenken mit den Völkern der Region der unzähligen Opfer und der unaussprechlichen Leiden der Hinterbliebenen dieser barbarischen Verbrechen des Imperialismus. Der Name Hiroshima hat sich in das kollektive Gedächtnis der Menschheit tief eingebrannt als eine Mahnung, den Kriegstreibern in den Arm zu fallen, einen Atomkrieg zu verhindern und alle Atomwaffen zu ächten und zu vernichten.

Doch die Gefahr des Einsatzes von Atomwaffen und eines atomaren Weltkriegs gehört keineswegs der Vergangenheit an.

Der pazifische Raum ist heute wieder Schauplatz der Aufrüstung und Kriegsvorbereitung von Seiten vieler imperialistischer Mächte. Das Machtgefüge auf der Welt und besonders in Asien ist zunehmend multipolar. Neuimperialistische Kräfte treten oft mit besonderer Aggressivität auf den Plan, wie besonders Indien oder Südkorea. (…)

Die entscheidende Schlussfolgerung aus Hiroshima und Nagasaki kann nur im Kampf zur Beseitigung des Imperialismus, im Kampf um nationale und soziale Befreiung und die Vorbereitung der internationalen sozialistischen Revolution bestehen!

Hoch die internationale Solidarität!
Proletarier aller Länder vereinigt euch!
Proletarier aller Länder und Unterdrückte, vereinigt euch!

Im Namen des Zentralkomitees der MLPD Monika Gärtner-Engel"


Die komplette Grußbotschaft kann hier gelesen werden