Politik

10.08.15 - Hambacher Forst: Kritik an Polizeischikanen

In der Nacht auf den vergangenen Donnerstag sind bei Verkehrskontrollen in Niederaußem nahe dem Braunkohle-Tagebau Hambach mehrere Personen grundlos von der Polizei festgenommen worden. Dabei gingen die Beamten ziemlich aggressiv und gewaltsam vor. Die Personen berichteten unter anderem von Hämatomen am Handgelenk, Würgen, Beleidigungen und Androhung von noch schärferer Gewalt bei Unterlassung von "Kooperation". Die Beteiligten vermuten, dass dies reine Polizeischikane aufgrund ihrer aktiven Teilnahme am Widerstand gegen den umweltschädlichen Tagebau war.