Umwelt

15.08.15 - AKW Tihange - eine tickende Zeitbombe

Nahe der belgisch-deutschen Grenze wurden in einem Druckbehälter des 40 Jahre alten, durch zahlreiche Pannen bekannten belgischen AKWs Tihange 3000 Risse  entdeckt. Sollten die durch Materialermüdung entstandenen Schäden sich ausweiten, drohe ein massiver Störfall oder gar eine Explosion. Dennoch will der Betreiber Electrabel den Reaktor nach "Sanierungsarbeiten" ab November wieder anfahren. Die NRW-Landesregierung hat "vorsorglich" Jodtabletten an die Kreise verteilt.